Windkraft wird gefördert.

Wirtschaftlichkeit von Windkraft

Die Stromerzeugung durch Windkraft steht erst am Beginn ihrer Entwicklung und bietet noch ein großes Potential, zumal die gesetzlichen Rahmenbedingungen die Errichtung von Anlagen für erneuerbare Energie fordern und fördern.

Die Wirtschaftlichkeit eines Windkraftwerkes hängt sehr vom Standort ab, als Grundlage für Ertragsprognosen gelten Gutachten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Darin wird die Windgeschwindigkeit eines Standortes gemessen. Mittels mathematisch-physikalischer Modellierung des Windfeldes wird eine gültige Aussage über die räumliche und zeitliche Verteilung der Windgeschwindigkeit in Nabenhöhe gemacht, die auf Messreihen von leichter zugänglichen Punkten basiert. Genaue Details über die Standortbegutachtung lesen Sie auf der Homepage der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.

Bei der Hochpreisphase Ende 2008 war elektrischer Strom aus Windkraft bereits preisstabilisierend gegenüber Strom aus fossilen oder atomaren Energieträgern. Mittelfristig wird daher auch mit einer Preiserhöhung im Förderregime gerechnet.