Allgemeines

In der Rotte Pesendorf, Gemeinde Lichtenegg im südöstlichen Niederösterreich wurde in 800 m Seehöhe eine Windkraftanlage des Typs Enercon E-66, ein getriebeloses Windrad mit 1800 kW Nennleistung, errichtet. Da der langgezogene Höhenrücken der Rotte Pesendorf von den Hauptwindrichtungen frei angeströmt wird, ist dieser hervorragend für die Windenergienutzung geeignet.
Nachdem sämtliche naturschutz-, elektrizitäts- und luftfahrtsrechtlichen Genehmigungen erteilt wurden, konnte die Anlage im Dezember 2003 in Betrieb genommen werden. Bei diesem Projekt handelte es sich um
ein Investitionsvolumen von knapp 1,8 Millionen Euro.

Nutzen für die Region

Die Klimabündnis-Gemeinde Lichtenegg wird durch die Windkraftanlage nicht nur mit sauberer Energie versorgt, sondern kann dadurch auch ihr Image als Ökogemeinde stärken und neue Impulse für den Fremdenverkehr setzen.

Das Windrad ist in 65 m Höhe mit einer Aussichtsplattform ausgestattet und soll den Ort zu einer Touristenattraktion mit „Weitblick“ machen. Damit ist nicht nur die schöne Aussicht gemeint, die die Besucher des Windrades genießen können, sondern auch die in der Aussichtsplattform eingerichtete Infozone. Diese vermittelt unseren Gästen eine genaue Vorstellung von der Funktion eines Windrades und der Bedeutung der Windkraft als saubere, unerschöpfliche Energiequelle. Die Gemeinde rechnet mit wachsenden Besucherzahlen von privaten Gästen und Schulklassen.

Besichtigung / Führung Geführte Besichtigungen sind gegen Voranmeldung auf der Gemeinde Lichtenegg unter 02643 / 220 911 möglich

Achtung:
Der Aufstieg ist für Kinder erst ab Vollendung des 12. Lebensjahres und ab 1,40m Körpergröße erlaubt!

IST-Stand

Die Windkraftanlage ist in sehr gutem Zustand und seit 11.12.2003 in Betrieb.

Der Anlagenzustand ist sehr gut, bisher kamen ca 40.000 Besucher durch das Windrad in die Region.

Anfahrt

Der Standort der Windkraftanlage befindet sich unweit der Südautobahn. Sie fahren am besten von der A2 bei der Abfahrt Grimmenstein ab, dann auf der B54 in Richtung Grimmenstein (Süden) und biegen nach ca. 500 m links nach Kaltenberg, bzw. Lichtenegg ab. Nach ca. 6 km lädt die Wallfahrtskirche Maria Schnee in Kaltenberg zum Besuch ein. Ungefähr 300 m nach Kaltenberg zweigen sie wieder rechts und bei der nächsten Kreuzung links ab. Spätestens in Kaltenberg sehen sie aus 1 km Entfernung die Windenergieanlage mit Aussichtsplattform.